Befreie deine Seele



In diesem Beitrag möchte dir hier sehr gerne mit auf eine Reise nehmen, wie du deine ganz spezielle Seelensprache für dich befreien kannst und was uns manchmal noch für Eisberge in unserem Meer der grenzenlosen Möglichkeiten begegnen. Und deswegen soll es heute auch um eine ganz typische Ausrede gehen, die wir immer haben, wenn es darum geht, nicht ganz zu hundert Prozent, sondern vielleicht nur zu 90 prozent unsere Wahrheit zu sprechen, wirklich unsere pure Wahrheit zu befreien. Keine Filter zu setzen. Und was das für Auswirkungen auf deine Stimmpower hat darauf, wie du mit deiner Stimme rausgehst. ♥


Wenn ich von der Seelensprache spreche, magst du jetzt vielleicht dich fragen Was genau meine ich damit und was hat das mit Power zu tun? Und warum ist das ausgerechnet für Menschen wichtig, die mit ihrer Botschaft in die Welt gehen? Als Sprecher auf der Bühne, selber in einem Podcast oder auch in Social Media oder selber als Coach arbeitest, Menschen inspiriert und anleitet und dich zeigst mit deinem Gesicht, deiner Stimme. Gerade hier hat es eine riesengroße Auswirkung darauf, wie kraftvoll deine Stimme ist, denn deine Seelensprache ist genau die Schwingung deiner einzigartigen #Stimmpower. Es ist genau die Schwingung, die die auf energetischer Perspektive, die deine pure Seele befreit. Und je mehr, je höher du schwingst, also je höher deine Seele schwingt, je höher du in deinem ganzen System schwingst, desto weiter reichst du natürlich auch, desto weiter kommt auch dein Sprechen an.


Ganz kurz gesagt ist das vor allen Dingen daran zu merken, wenn wir z.B. bestimmte Glaubenssätze haben, die uns immer davon abhalten, wirklich loszugehen. Also wenn du noch einen Glaubenssatz hast, der sagt naja, meine Stimme eignet sich nicht so, dann wirst du genau das als dein zuständiges Gehege für dich bauen und auch nur innerhalb dessen diesen Resonanz Rahmen haben. Deine Stimme hat grenzenlose Möglichkeiten. Alles ist möglich mit deiner Stimme! Wirklich alles was du dir wünscht und darum geht es mir bei meiner ganzheitlichen Herangehensweise. Dir zu zeigen, dass Stimme nicht nur etwas ist, was du über deinen Körper produzierst, indem du deine Haltung auf eine gewisse Art einsetzt, indem du deine Worte auf eine gewisse Art wählst, wie man es tun sollte oder indem du deine Stimmbänder auf eine gewisse Art und Weise trainierst, sondern. Für mich sind wir immer Körper, Seele, Geist und ganze Energie. Weil es ist nachweislich so, dass jeder Gedanke und jede Energie, die wir mit uns herumtragen, das heißt, jedes Gefühl, was du so mit mir herum trägst, hat eine Auswirkung auf dein Leben, auf darauf wie dich, wie du dich in deinem Körper fühlst und demnach auch, wie du dich mit deiner Stimme fühlst. .


Deine Seelen-Sprache ist quasi die grenzenlose Kraft deiner ganzen Seele. Das bedeutet, deine Worte sind viel mehr "Du" und haben ein unendliches Farbspektrum deiner Seele. Denn die Stimme ist etwas Feinstoffliches was wir nicht sehen können, was aber weit reicht und das eben grenzenlos ist. Und deswegen spreche ich von Seelensprache, denn sobald wir versuchen, Kopfssprache zu sprechen, bleiben wir in einen bestimmten Raster hängen. Wir sind in bestimmten Gegebenheiten, wo wir uns einsortieren und sagen Okay, wenn du jetzt z.B. sagst Ja, ich kann sehr gut Gedichte rezitieren. Das kann ich gut. Die und die Gedichte konnte ich schon immer gut rezitieren. Das mach ich. Dann rezitiert du die bleibst in deinem Rahmen, fühlt sich vielleicht innerhalb dessen deiner Komfortzone auch gut an, wird aber nie die Wirkung haben, die du haben kannst, wenn du deine Seelensprache benutzt. Deine Stimme wird viel klarer. Deine Stimme wird viel mehr nach dir klingen und du kannst magische Dinge miterleben, denn deine Stimme ist das, was deine Seele und deine Persönlichkeit zeigt und zu den Menschen transportiert ist.


Du musst dir deine Seele vorstellen, als sehr verbunden mit deiner Intuition. Und deine Seele würde niemals irgendetwas werten oder irgendwie dich vergleichen mit irgendwem oder dir nur ein begrenztes Spektrum an Möglichkeiten zugestehen, weil deine Seele ist grenzenlos. Du bist grenzenlos verbunden. Du schaffst das Bewusstsein, dass deine Seele grenzenlos ist und deswegen auch gar keinen Grund hat, etwas anderes als deine Wahrheit zu zeigen. Wenn wir im Verstand sind, limitieren wir uns und limitieren wir auch diese Wahrheit. Und das ist meist da, wo diese Ausrede herkommt, die viele von uns sich erzählen, wenn es darum geht, nicht ganz zu 100 % die pure Wahrheit zu sprechen, nicht ganz zu 100% wirklich sie selbst zu sein. Sich sprechend quasi durch ihre Beziehungen manövrieren, damit ja Harmonie herrscht. Du kannst mal für dich selber prüfen, wenn ich dich jetzt frage. In deinem Umfeld, also die Menschen, die du am meisten triffst, mit denen du dich am meisten unterhältst, wo du am meisten dich austauscht über deine Stimme, wo du dich zeigst. Wie viel auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr hast du das Gefühl filterlos deine Wahrheit zu sprechen? Jetzt schau mal, was intuitiv für eine Zahl kommt. Bei vielen Menschen kommt da so eine 3, oder eine 2. Und da ist einfach noch ganz, ganz viel Potenzial nach oben!




Das ist meist so, dass wir uns aus irgendwelchen Gründen abhalten, eben nicht unsere Wahrheit zu sprechen. Und die meiste Ausrede, die wir da haben. Wenn ich meine volle Wahrheit spreche, dann verletze ich doch Person X, Y und Z. Ich muss mich doch zurückhalten und da nicht so meine volle Wahrheit sprechen, weil sonst ist doch Person X, Y und Z verletzt, weil es dem nicht so gut geht und ich möchte doch Rücksicht nehmen und das ist ja auch ein liebevoller Umgang. Wenn ich dann eben Rücksicht nehme auf die Personen und eben dann nicht so meine, ja so alles erzähle, wie es mir geht und was ich so mache und was bei mir grade so abgeht oder was ich mir eigentlich wünsche, dass das der sich dann nicht schlecht fühlt oder verletzt wird. Wir versuchen uns zu limitieren, uns und nicht unsere volle Wahrheit zu sprechen, weil wir meinen, wir würden andere verletzen mit unserer Seelensprache.


Es ist in sich schon ein Widerspruch. Aber es ist der Kopf, der einfach so geprägt ist durch Verhaltensweisen aus der Kindheit, durch Glaubenssätze, durch Prägungen. Und ich möchte jetzt drei Gründe mit dir teilen, wieso diese Ausrede tatsächlich eine Ausrede ist, wie du sie eben auch als solches entlarven kannst und nicht mehr in Versuchung gerätst, diese Ausrede zu glauben und sie jetzt nach dem Lesen dieses Beitrages direkt aus deinem System löschen kannst.


Und zwar möchte ich gerne mit dir teilen, dass diese Ausrede, wenn ich meine volle Wahrheit spreche, verletze ich doch X,Y,Z, in allererster Linie passiert, wenn du dieser Ausrede oder diesem Glaubenssatz folgst.

1. Du limitierst deine eigenen Möglichkeiten, du limitierst dich. Du nimmst den anderen als Ausrede dafür, dass du nicht komplett ehrlich mit dir sein musst. Einer Person in deinem Leben zu sein, bedeutet auch, dass du dich nicht selber genug wertschätzt. Wirklich ehrlich mit dir zu sein und dich zu zeigen. Das bedeutet du schickst auch widersprüchliche Informationen raus ans Universum. Du schickst die Informationen raus. Ja, ja. Ich bin ehrlich. Ich will meine Wahrheit leben. Ich spreche meine Wahrheit. Ich gehe mit meiner Stimme raus. Naja, aber bei denen dann nicht. Und da bitte auch nicht. Da kann nichts in Bewegung kommen in Bezug auf deine Wahrheit. Und was du auch in deinem Leben erschaffen willst, weil du dir ein Gehege geschaffen hast, weil du Bedingungen gestellt hast. Und Bedingungen zu stellen hat immer etwas mit Verstand zu tun. Verstandesebene ist eben auch die Ebene, wo du dich abhängig machst von Gegebenheiten und dass ist immer eine Energie, die relativ niedrig schwingt.


In einer Podcastfolge hab ich von den Bewusstseinsebenen gesprochen, indem sich denen wir uns befinden. Und jedes Gefühl schwingt unterschiedlich hoch oder niedrig. Und genau das kannst du super gerne mal nachhören. Wenn ich in Bedingungen und Abhängigkeiten verstrickt bin, dann befinde ich mich meist in einer Schwingung von Angst und unterdrückter Wut, weil ich mich nicht frei entfalte. Und gleichzeitig limitiert du eben auch die Möglichkeiten deiner Stimme und deines Sprechens und was du mit deinem Sprechen erreichen kannst und mit deiner Botschaft. Und genau du nimmst du als Ausrede dafür, dass du ja nicht ehrlich zu dir sein darfst. Und das ist glaube ich etwas, was wir uns einfach sehr bewusst machen dürfen an dieser Stelle.


Und jetzt kommt Grund 2: Du machst dich zum Opfer Situation des anderen und ziehst damit genau diese Energie, nämlich die Opfer-Energie in dein eigenes Leben, indem du sagst "Ach nee, ich pass auf, ich bin ich, der ist mir so wichtig. Ich empfinde so viel Liebe für den ich will da unbedingt Rücksicht nehmen. Ich spreche da mal nicht meine volle Wahrheit."

In dem Moment machst du dich zum Komplizen einer Opfer Situation, die die Person sich vielleicht kreiert hat und sich immer schlecht fühlt. Den Grund gibt es nicht in seiner Opferrolle zu bleiben. Das ist eine ganz ungute Situation, weil du damit die Energie in dein Leben ziehst. Das hat viel damit zu tun, dass du eure Situation und dann auch vergleichst. Weil es sein kann, dass diese Personen durch ihre eigenen Erfahrungen, die nichts mit dir zu tun haben, sich in einer relativ schwierigen Situation und Stimmung befindet.


Indem du aber nicht ehrlich dich dich zeigst und wirklich deine Wahrheit sprichst, machst du dich zu Komplizen dieser Situation, weil du bestätigst sie damit und musst sie automatisch in dein Leben ziehen, weil sie ist dadurch in deinem Leben. Also das muss ich mich als Opfer fühlen. Das heißt, ich übernehme Verantwortung, die mir gar nicht gehört, weil das ist das Leben des anderen.


Und der dritte Grund, warum das tatsächlich eine absolute Ausrede ist und du damit niemanden etwas gut tust, weder dir selbst, weil du limitiert dich selbst, weder dem anderen, weil du machst dich zu Komplizen einer sehr, sehr schwierigen Situation des anderen machst. Und das hängt direkt mit dem zweiten Punkt zusammen. Du wertest die Situation des anderen. Du entscheidest einfach so, dass die Situation des anderen anscheinend nicht gut ist und das es dem anderen schlecht gehen muss, wenn du ihm deine komplette Wahrheit erzählst. Das heißt, du wertest das, dass der sich schlecht fühlen muss und das ist es, wenn ich es jetzt mal drastisch formuliere, ist das eine absolute Anmaßung. Wie kannst du denn davon ausgehen? Nur weil er seine Erfahrungen gemacht hat, dass das, wenn du jetzt deine Wahrheit erzählst, dass der sich jetzt schlecht fühlen muss, das ist, das ist eine absolute Wertung. Es ist eine absolute Hierarchie, die du damit unbewusst aus machst aufmachst, obwohl du ja nur ich weiß, du willst eben nur was Gutes und du möchtest Rücksicht nehmen. Aber in dem Moment machst du eine Wertung auf. Ihr seid dann nicht mehr auf einer Ebene.


Also das ist das, was ich dir so mitgeben möchte. Du bist nicht verantwortlich für die Situation des anderen und wenn du dieser Ausrede folgst "Naja, ich will ja nur Rücksicht nehmen, deswegen spreche ich meine volle Wahrheit nicht." Dann wertest du die Situation des anderen einfach so, du wertest, dass der sich ja schlecht zu fühlen hat. Vielleicht fühlt er sich dann wirklich schlecht, aber vielleicht auch nicht. Also lass ihm auch seine Verantwortung für seinen eigenen Wandel und seine eigenen Reaktionen. Und ja, mir ist das persönlich ein unglaublich großes Anliegen, weil wir es uns so schwer machen, wenn wir uns einreden, aus Sorge, aus Mitgefühl, aus Rücksicht, anderen Menschen nicht mit unserer vollen Wahrheit zu kommen. Und dabei würde unsere volle Seelensprache, unsere volle Wahrheit die anderen Personen so unglaublich bereichern. Egal ob er sich dann ob als ob das was in ihm auslöst oder in ihr. Oder ob er vielleicht dann die Möglichkeit hat zu erfahren Hey, das inspiriert mich total.


Das heißt, lass dich auch immer wieder überraschen von den Menschen. Sie sind nicht in Beton gemeißelt. Lass dich überraschen. Zeig deine wirkliche Wahrheit, zeig deine Seele. Sprache zeig eine pure Wahrheit. Du musst niemanden zur Schnecke machen, aber du darfst klar deine Emotionen zeigen und deine Stimme für dich sprechen lassen und dich von solchen Limitierungen lösen. Nur weil du es so gut mit anderen meinst, lass dich davon nicht abhalten. Weil das ist das Beste, was du für eine andere Person tun kannst: Deine Wahrheit zu sprechen.


Dieser Mensch macht eine Wertung auf und wertet das sein eigenes Leben und so wie er sich fühlt anscheinend gerade besser ist als das des anderen. Aus welcher Quelle speist du dieses Wissen? Und ich weiß, dass ist eine provokante Frage. Aber genau deswegen stelle ich sie. Ich hoffe, dass es etwas bewirkt hat. Ich bin gespannt, was deine Gedanken dazu sind. Tausch dich dazu super, super gerne mit mir aus und setzt dich mit mir in Verbindung. Ich hoffe, dass die Folge dir geholfen hat, dass du ja dadurch ein Stück weit näher deiner deiner wahnsinns Sprache kommen konntest und ein Gefühl dafür bekommen hast, wie das, wie sich das entfalten kann und wie sich das anfühlt. Ich freue mich, wenn du das nächste Mal wieder dabei bist. Bei der nächsten Folge von #Seelenstimmen.


Make the choice,

release your voice!

Deine Isabelle


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen